Sommerblumen: die schönsten Blumen für Ihren Garten

ein buntes Meer aus verschiedenen Blumen

Gartenarbeit ist ein großartiges Hobby, bei dem Sie die Natur genießen und Zeit im Freien verbringen können. Es gibt Hunderte von Pflanzenarten, aus denen Sie je nach Ihren Vorlieben wählen können. Einige von ihnen sind sehr schön, einige sind nützlich und andere sogar essbar.

Es gibt viele Möglichkeiten, Ihren Garten zu verschönern. Das Wichtigste ist, die richtigen Pflanzen für Ihre Oase auszuwählen. In diesem Beitrag stellen wir Ihnen die schönsten Blumen für Ihren Garten vor, damit Sie richtig in den Sommer starten können.

Sommerblumen: deswegen dürfen sie in Ihrem Garten nicht fehlen

Die Nächte werden wärmer und die Temperaturen steigen: der Sommer kommt! In den warmen Sommermonaten verbringen die meisten Menschen viel Zeit im Garten. Von Juni bis Oktober ist das Wetter so schön und angenehm, dass man am liebsten den ganzen Tag im Garten verbringen würde. Passend zu dieser Zeit fangen auch die Sommerblumen an, Ihre Blütenpracht zu zeigen. Sommerblumen können Sie nicht nur sehen, sondern auch riechen. Die Blumen lassen Ihren Garten nach Sommer riechen und unterstreichen, das warme Gefühl des Sommers. Außerdem tragen Sie mit vielen verschieden Blumen zum Artenschutz bei und sichern das Überleben von vielen wichtigen Insekten!

Blumen für den Garten - die schönsten Sommerblumen für Ihren Garten

Inhalt des Artikels

Sommerblumen sind Blumen, die nur im Sommer blühen. Wenn die Tage immer wärmer werden, erwachen die Sommerblumen langsam aus Ihrem Winterschlaf und wachsen langsam aus dem Boden heraus. Die unscheinbaren kleinen Knospen der Blume werden sich binnen kürzester Zeit in ein schönes Blumenmeer verwandeln. Es gibt eine riesige Auswahl an Sommerblumen für jeden Garten. Wir stellen Ihnen die schönsten Blumen vor, damit Sie Ihr Garten in ein buntes Blumenparadies verwandeln können.

1. Dahlien

Dahlie ist eine der beliebtesten Sommerblumen für das Beet. Sie sind durch verschiedene Kreuzungen mittlerweile in verschiedenen Farben und Größen erhältlich. Ihre Blüten halten den ganzen Sommer lang und sind der ganze Stolz eines Hobbygärtners. Die Dahlie blüht mehrjährig und ist daher eine tolle Sommerblume.

2. Gänseblümchen

Das Gänseblümchen ist eines der wichtigsten Blumen im Sommer. Ist der kalte Winter verschwunden, tauchen die kleinen Blumen auf jeder Wiese auf. Verschwinden tun sie erst mit dem Einbruch des nächsten Winters. Durch die lange Blühzeit, sind Sie für die kleinen Bestäuber besonders wichtig geworden. Ihre kleinen, weißen Blütenblätter sehen wunderbar aus und können sogar gegessen werden. Das Gänseblümchen hat eine lange Blütezeit und wächst so gut wie überall. 

3. Klatschmohn

Ein Klatschmohn ist eine zarte Blume mit kräftiger Farbe, die besonders im Hochsommer anfängt zu blühen. Es ist eine attraktive Ergänzung für jeden Garten, besonders durch die strahlend rote Blütenpracht, sorgt sie für einen entzückenden Anblick. Die kleinen Blüten fallen bereits nach wenigen Tagen wieder ab. 

4. Einjährige Sonnenblumen

Die leuchtend gelbe Farbe der Sonnenblume verbreitet gute Laune im Garten und ist ein schöner Kontrast zu den anderen Blumen in Ihrem Beet. Diese Blume hat eine besonders faszinierende Eigenschaft. Sie folgt dem Stand der Sonne. Sind die Blüten verwelkt, erfreuen sich kleine Tiere wie beispielsweise Vögel an Ihren Kernen, womit sie sich auf einen langen Winter vorbereiten können. 

5. Stauden-Phlox

Der Phlox ist eine mehrjährige Pflanze, die in voller Sonne gedeiht. Es ist sehr pflegeleicht. Wenn Sie in Ihrem Garten einen besonderen Effekt erzielen möchten, ist der Phlox die perfekte Wahl. Die vielen verschiedenen Farben sorgen für eine schöne Abwechselung in Ihrem Blumenbeet. Von Rot oder Weiß bis hin zu einem kräftigen Lila, diese Blume eignet sich hervorragend für Ihr Sommerbeet.

Dauerblüher: welche Blumen blühen das ganze Jahr?

Dauerblüher bieten Ihnen von Frühling bis zum Herbst ein schönes und blühendes Beet. Besonders an diesen ist nicht nur, dass Sie eine lange Blühdauer haben, sondern auch im nächsten Frühjahr wieder mit einer neuen Blütenpracht erwacht.

Steppensalbei stellen wenig Ansprüche an den Boden und bevorzugen sonnige Plätze. Er entzückt durch seine dunkellila Farbe jedes Blumenbeet. Er kann bis zu 60 cm hoch werden und kleine Insekten profitieren sehr von der Pflanze. Eine Steckrose ist eine besonders schöne Pflanze, die bis zu 2 Meter hoch werden kann. Sie fällt durch die besonders großen Blätter auf, benötigt aber dafür auch mehr Wasser als andere Blumen. Das Mädchenauge ist ein besonders schöner Kontrast zu den anderen Farben im Beet. Die Staude gibt es in verschiedenen Farben wie rot, rosa und weiß. Außerdem gibt es noch viele weitere schönen Dauerblüher, die Ihnen jedes Jahr aufs neue eine Freude bereiten:

  • Prachtkerze
  • Nelkenwurz
  • Pracht-Storchschnabel
  • Sonnenhut
  • Rittersporn
  • Hibiskus
  • Pfingstrosen
  • Schmucklilie

Einjährige Pflanzen: diese blühen nur einen Sommer

Einjährige Blumen, also Blumen, die nur eine Saison blühen und dann wieder verwelken, sind besonders eindrucksvolle und kräftige Blumen. Dadurch, dass die Pflanzen nur eine Saison lang blüht, strahlt die Blume einen besonders intensiven Duft ab, der verschiedene Insekten wie beispielsweise Schmetterlinge und Bienen in Ihren Garten lockt. Diese sind sehr wichtig für die Pflanze, um den Fortbestand zu sichern. Den Pflanzen bleibt kaum Zeit sich fortzupflanzen, weshalb Ihre Blütenpracht intensiver als bei anderen Pflanzen ist. Der Vorteil bei solchen Pflanzen ist, dass Sie kaum Pflege benötigen, da Sie bereits nach einer Saison wieder verwelken. Der Nachteil ist, dass Sie jedes Jahr aufs neue wieder eingepflanzt werden müssen, damit Sie sich an ihrer Blütenpracht erfreuen können. Mit diesen Blumen ist Ihnen ein eindrucksvolles Blumenbeet garantiert:

  • Adonischröschen
  • Affenblume
  • Steinkraut
  • Eisbegonie
  • Fleißiges Lieschen
  • Mittagsgold
  • Strandflieder
  • Vergissmeinnicht

Sommerblumen anpflanzen - so gehen Sie vor

Das Anpflanzen von Sommerblumen ist relativ simpel und einfach. Bereits im März können die ersten Samen ausgesät werden. Die Samen der Pflanzen können einfach in Töpfe oder direkt in die Erde eingepflanzt werden. Die Blumen entwickeln und wachsen innerhalb weniger Wochen von ganz alleine. Bevor Sie jedoch die Samen einsetzten, sollte das Blumenbeet zuvor richtig vorbereitet werden. Befreien Sie Ihr Blumenbeet von Unkraut oder Wildkräutern und machen den Boden ebenerdig. Ordnen Sie die Samen Ihrer Sommerblumen nach Wunsch an, sodass Sie ein gut durchmischtes Beet erhalten. Die Blumen benötigen ausreichend Wasser und ein sonniges Plätzchen, wo Sie zu einer schönen Blume heranwachsen können. Nach dem Aussehen der Samen müssen Sie in der ersten Zeit besonders achtsam sein, da Vögel gerne die kleinen Samen fressen. Am besten bringen Sie einen Vogelschutz an, damit die Vögel an die Samen nicht mehr herankommen. Wie Sie ein Blumenbeet anlegen, erklären wir Ihnen ausführlich in einem weiteren, spannenden Beitrag. 

Sommerblumen pflegen - das gibt es zu beachten

Die meisten Sommerblumen benötigen nicht viel Pflege, dennoch gibt es ein paar Sachen, die beachtet werden müssen, damit die Pflanzen wie gewünscht blühen können. Der Boden muss immer feucht genug sein, damit Pflanzen ungehindert wachsen können. Besonders die kleinen Samen dürfen in der ersten Zeit nicht trocken werden, dies kann das Pflanzenwachstum im schlimmsten Fall verhindern. Haben die Blumen bereits geblüht, sollten Sie alte Pflanzenreste regelmäßig entfernen, damit Platz für neue Blüten sind. Sommerblumen sind relativ anspruchslose Pflanzen und benötigen deshalb auch keinen zusätzlichen Dünger. Dieser kann den Blumen eher schaden, als das Wachstum zu fördern.